86 – Boy Pablo

Boy Pablo, Credit: Michael VC Angeles

Der norwegische Bedroom-Popstar Boy Pablo hat sein Debütalbum sorgfältig vorbereitet. Seine besondere Art von schwindelerregend romantischem Indie-Pop hat er verfeinert, indem er einen klirrenden Retro-Sound mit sonnigen 60er-Jahre-Melodien, subtilen Schattierungen, die an Muñoz' lateinamerikanischen Hintergrund erinnern, und seiner charismatischen, augenzwinkernden Persönlichkeit, die Herzschmerz und Leichtigkeit, Ennui und Gelassenheit in Einklang bringt, verschmilzt.

Pablos Debütalbum ist eine hybride, konzeptuelle und autobiografische Platte, die die Ebbe und Flut der Liebesgeschichte der Titelfiguren nachzeichnet und diese Erzählung mit Pablos eigenen Erfahrungen als junger Mann durchzieht, wobei die Identitäten von Wachito Rico und dem echten Nicolas Muñoz zu einem merkwürdigen, ununterscheidbaren Ganzen verwischt werden.

 

Die Platte ist seit dem 23.10. draußen und sei euch hiermit empfohlen.

DIE LISTE 

Die traurigsten Lieblingssongs von Boy Pablo.

Lou Reed - Perfect Day

My sister showed me this song, bittersweet tune to listen to at the end of the day.

Tame Impala - Yes Im Changing

Extremely well sounding song

Gavin Bryers - Jesus Blood Never Failed Me Yet

This is a 26 min long song that is really nice to have in background

MGMT - Hand It Over

The end of this song is one of my favorite parts ever written

Beach House - Take Care

I caught this one «how I met your mother» and it just got stuck

The National - Lemon World

This is just sad

Bright Eyes - Lua

One of the most beautiful lyrics Ive ever heard

Bon Iver - Beach Baby

I listen to this a lot with my girlfriend

Hillsong United - So Will I (100 billion x)

Beautiful lyrics

Vampire Weekend - Hannah Hunt 

I discovered this song way too late