89 – BLVTH

Pressebild_BLVTH_Credits_Roberto_Brundo

BLVTH hat sich in den letzten Jahren als Produzent für KUMMER, Casper sowie dessen Kollaborationsprojekt mit Marteria als Instanz der deutschen Musiklandschaft etabliert und blickt auf Zusammenarbeiten mit Ahzumjot, MAJAN, K.flay und bülow auf nationaler und internationaler Ebene zurück. Nachdem er im August seine "ONE WORLD" Collection gedroppt hat, erschien nun am Freitag (27.11.) das Debütalbum „I LOVE  THAT I HATE MYSELF“.  Eine Platte, die ganz ohne Features auskommt und auf der der Wahlberliner seine Seele öffnet. Selbsthass & Selbstliebe gehen vor einem hitlastigen Pop-Gerüst Hand in Hand.

DIE LISTE 

Die traurigsten Lieblingssongs von BLVTH.

Joji - Run

Mein fav Joji Track. Hat bisschen gedauert bis ich ihn gefeiert habe, aber es ist einfach ein Meisterwerk meiner Meinung nach.

Everyone You Know - The Drive

Nicer text und ich bin null Text fixiert. Der Song gibt mir irgendwie nice feels und das Video ist über mächtig.

Tia Corine - IKYK

Ich hasse das Wort „Vibes“,  aber das sind einfach Vibes, perfekt für meinen Tag.

Duwap Kaine - Santa

So ein dummer Track, komplett dummer Beat, alles daran ist dumm - es macht soo Bock den zu hören!!!

King Krule - Cellular

Gibt mir regnerische Moods und gut zum Earl Grey Tee dazu trinken.

KNEECAP – H.O.O.D

Dieser Track haut dir einfach ins Gesicht. Dann wird man wach auch wenn man nicht will! Korrekte Jungs auch.

Jean Daeson - Devilish

Feiere ihn sehr, geile Ästhetik, krasse Handschrift und der Song ist sehr geil.

Don Toliver – Cardigan

Ich liebe Don Tolivers Stimme, die ist wie ein unentdecktes neues Instrument.

Frank Ocean - Cayendo (a-side acoustic)

So sweet, dass Frank auf spanisch singt. Der Song ist einfach wie ein sanfter weicher Kuss auf den Mund von einem geliebten Menschen ganz früh am Morgen, wenn du noch halb schläftst.

Hudson Mohawke – Be Ur Fantasy

Einfach geiler „du kannst alles schaffen heute“ Song... Gibt mir Kraft und ich fühl mich besser.